Home arrow Tagebuch arrow 2003 arrow 2025.2005.2003 Bosselturnier [Wehdem]
2025.2005.2003 Bosselturnier [Wehdem]

Bosseln 2003. Das werden wir wohl so schnell nicht vergessen. Samstag hat Sören in seinen Geburtstag hineingefeiert und so waren fast alle noch recht beduselt als wir uns um 10:00 Uhr am Reservistenheim getroffen haben. Die Wolken die sich gegen 02:00 Uhr nachts entladen hatten waren, Gott sei Dank, um 09:30 Uhr so uppe, das es den weiteren Tag trocken blieb. Ich stellte den Schiedsrichter und dann ging dat so gegen 10:30 Uhr so langsam mit unseren zwei Mannschaften los. Elf Jungschützen torkelten so mit 8 Kisten Bier/ Alt-Schuss je zwei Flaschen Wacho und Roter Springer und diversen Getränkeresten von Sören in Richtung Thiesings. An der Kläranlage gab es dann schon den ersten Zwischenfall. Die Kugel passte nämlich super unter dem Zaun her. Sven versuchte dann erfolgreich mit seinen langen Beinen unterm Zaun herzulangen und die Kugel wiederzubekommen. Leider bekam er erst einen nassen Arsch, anschließend einen Krampf im Bein, vom Lachkrampf seiner Unterstützer noch Bier über die Hose und dann auch noch den Maschendrahtzaun auf die Beine. Das nenne ich Einsatz. Bei Thiesings gab es dann Mittag (Nachensteak mit div. Salaten, und Zaziki... Ach ja und Brechbrötchen... brr..). Vor dem Essen mussten wir uns aber erst am Weitrollen eines Uralt-Mountainbikes messen. Da hatte der Sebastian mit weit über 20m schnell die Nase vorn. Ab nun begleiteten uns 11 dann noch Rike und Tobi. Einen Grappa bei Havers und etlichen Kurzen bei Schlechten später (Zwischendurch ja so wie so) kam dann das zweite Zwischenspiel (Kistenstapeln) bei Wisen dran. Dort war der Paarcour dann auch bewältigt. Der letzte Springer wurde daumenbreit aus der Flasche gesoffen und sich so langsam zur Siegerehrung begeben. Dort erfuhren wir dann von unserem 3. Platz für die erste und den 7. (8.?) Platz für die zweite Mannschaft. Weil ja noch Restbier auf dem Wagen und so, haben wir auf unserem Hof einfach weitergemacht. Ich habe meine Autobatterie mit den Ärzten und anderem lustigen Zeugs gequält und wir haben uns über die Getränkereste hergemacht. Der Dirk hat dann noch eine Kiste Alt-Schuss geholt und uns so bis 00:45 Uhr vor dem verdursten gerettet... und den meisten auch am Montag vor der Lust zum Aufstehen, Arbeiten oder die Schule zu besuchen. Trotzdem wieder einmal eine geile Aktion! Mannschaft 1: Falk Fieseler, Tobias Foltermann, Oliver Schlechte, Arne Siebe, Sebastian Siebe und Sven Wessel Mannschaft 2: Heike Niemeier, Rike Struckmann, Jessica Tiemann, Jennifer Weber, Dirk Redeker, Tobias Siebe und Sören Siebe... der hatte ja Geburtstag!!!

Autor: Schmidtchen 

Kommentare:

bisher keine Kommentare


Kommentar hinzufügen!

Name:
Kommentar:
Nachname des 1. Vorsitzenden (SPAMSCHUTZ):
                     
(C) 2017 JSV- Wehdem